Zu den Inhalten springen

Die Auszubildenden des Klinikums in WalesAuslandsprojekt des Universitätsklinikums Freiburg

Hauptnavigation:

  •  

Tag Zwei in den Praktikums-Unternehmen

24. September 2019, Katrin Schmalenbach - auslandsprojekt-2019

Heute war unser zweiter Tag in den Praktikums-Unternehmen.

Pascal und ich sind zu zweit bei ALS Global untergekommen, wo wir nach dem gestrigen Tag, der nur für Laborbesichtigung und allgemeine Einführung gedacht war, endlich selbst Hand anlegen durften. Wir durften bei einer Pestizid-Nachweismethode mithelfen und unser Vorwissen unter Beweis stellen. Alle Kollegen sind sehr nett, wir wurden schnell als Teil des Teams aufgenommen und freuen uns schon auf die vielen neuen Erfahrungen.

Da unsere Gruppe die letzten Tage viel unterwegs war und dauernd auf den Beinen, haben wir uns in unserem Wohnheim in Wrexham für einen gemütlichen Abend entschieden. Wir haben gemeinsam gekocht und anschließend einen Filme-Abend veranstaltet.

Die ersten Tage vergehen wie im Flug und wir schauen gespannt auf das, was noch vor uns liegt.


Unser erster Arbeitstag

23. September 2019, Antonija Bosnjak - auslandsprojekt-2019

Heute starteten wir alle in unser Praktikum.

Für unseren Informatiker ging es zu Reliant IT in Oswestry und unsere Informatikerin zu IT-Pro in Llangollen. Unsere zwei Chemielaboranten sind im ALS Life Sciences in Hawarden tätig. Für unsere Biologielaborantinnen ging es an die Chester University und wir restlichen drei sind im Countess of Chester Hospital tätig.

Sonja, Dennis und ich wurden im Countess of Chester Hospital sehr herzlich empfangen und haben eine Rundführung durch die Verwaltung des Krankenhauses bekommen. Den Tag verbrachten wir im Verwaltungsreferat der Frauen- und Kinderklinik.

Nach unserem ersten Arbeitstag hat sich ein Teil der Gruppe in Chester zu einem gemeinsamen Dinner getroffen.

Wir freuen uns alle auf unsere nächsten spannenden Arbeitstage.

 

 


Regnerischer Ausflug nach Liverpool

22. September 2019, Theresa Gerz - auslandsprojekt-2019

Gestern sind wir alle vom Sprachkurs aus Llangollen zu den Gastfamilien in unseren jeweiligen Arbeitsbereichen gezogen

Ein paar von uns hatten sich überlegt, kurzfristig nach Liverpool zu fahren, da es von den neuen Wohnmöglichkeiten (Chester und Wrexham) nicht sehr weit entfernt ist.


Leider war das Wetter uns dieses Mal nicht ganz so gewogen und wir sind zeitweise ziemlich nass geworden. Um dem Regen zu entgehen und einen besseren Überblick zu erhalten sind wie auf den Radio Tower gefahren. Dort konnte man leider nicht so weit schauen, da die Wolken die Sicht versperrten, trotzdem war es eine tolle Aussicht.
Natürlich konnten die Beatles in Liverpool nicht ignorieren. So zog es uns in die „Beatles Street“, in denen diese ihre Karriere begannen und in der sich mittlerweile natürlich alles um die Pilzköpfe dreht.

 

Nachdem wir alle dann doch ziemlich durchnässt und verfroren waren, ging es früh am Abend dann zurück in die Gastfamilien, bei denen wir einen ruhigen Abend verbracht haben.


Ans Meer und wieder zurück

18. September 2019, Katharina Klotz - auslandsprojekt-2019

Hallo an alle Daheim-Gebliebenen!

 

Da wir innerhalb unseres Sprachkurses mittwochs frei haben, haben wir die Gelegenheit ergriffen und sind alle zusammen nach Llandudno gefahren. Das ist ein wunderschönes Städtchen mit herrlichem Strand. Direkt neben der Stadt gibt es einen großen Orme, eine Art allein stehender Hügel, den einige von uns zu Fuß, andere mit der Tram erklommen haben. Von oben hat man eine fantastische Aussicht.

 

Danach fuhren wir noch weiter um das berühmte Conwy Castle besichtigen, das in direkter Nähe zu Llandudno liegt. Die Burg ist traumhaft schön und da das Wetter heute auch noch fantastisch war, hatte wir eine wundervolle Aussicht, sowohl vom Berg aus, als auch von den Türmen des Castle. 

 

Heute Abend rauchen die Füße aber ganz schön und wir werden vermutlich alle tief und fest schlafen. Morgen geht es weiter mit dem Englischkurs und am Wochenende ziehen wir schon wieder in andere Gastfamilien um, da es dann mit den Praktika losgeht.

 

Liebe Grüße aus Wales jedenfalls!

Tara! Katharina

 

 


Gelandet und ausgeschlafen – unser erster Tag in Llangollen

16. September 2019, Dagmar Jäger - auslandsprojekt-2019

Trotz unseres leicht verspäteten Flugs sind wir gestern Abend alle gut bei unseren Gastfamilien angekommen und wurden herzlich in Empfang genommen. So konnten wir gut ausgeruht in unseren ersten Tag in Llangollen starten. Um 9:30 ging unser Programm an der ECTARC Sprachschule los.

Bei einem kleine Quiz durften wir den Ort und einige lokale Sehenswürdigkeiten erkunden. Mit Unterstützung der sehr hilfsbereiten Stadtbewohner konnten wir sogar ein paar walisischen Worten ihre englische Übersetzung zuordnen: „Hello, how are you?“ sagt man hier zum Beispiel mit „Helo, shw mae?“.

Neben diesem spielerischen Teil ging es natürlich auch um ein paar organisatorische Fragen: Wir haben einen kurzen Einstufungs-Test über unsere Englischkenntnisse durchlaufen und Details über das Trinity GESE exam erfahren, das wir alle am Ende des Aufenthalts in Form einer mündlichen Prüfung abschließen. Weil die meisten von uns für ihr Praktikum ab nächster Woche nochmal umziehen, mussten natürlich auch dazu noch ein paar Kleinigkeiten geklärt werden.

Zu Mittag haben ein paar von uns Oggies probiert. Das ist eine Art herzhafte Teigtasche, die mit allem erdenklichen Leckeren gefüllt sein kann. Aber wehe dem, der es wagt an der Theke ein Pasty zu bestellen – der wird augenzwinkernd darauf hingewiesen, dass wir doch in Wales sind.

Den Abend wollen wir später noch gemeinsam im Pub ausklingen lassen und ein paar Pläne für unseren gemeinsamen Ausflug kommenden Mittwoch schmieden. So viel für den Moment, Fortsetzung folgt!


Kommenden Sonntag: Abflug nach Wales

10. September 2019, Dagmar Jäger - auslandsprojekt-2019

In wenigen Tagen ist es schon so weit: Auch dieses Jahr machen sich wieder Auszubildende des Universitätsklinikums Freiburg auf die Reise nach Wales. Kommenden Sonntag geht es für unsere 10 Personen starke Gruppe los.

In diesem Blog werden wir die Erlebnisse unseres sechswöchigen Aufenthalts teilen.

Wir sind gespannt auf die kommenden Erfahrungen und freuen uns auf die Zeit.


Übersicht der Beiträge

2019 (36)

Oktober (24) September (12)
  • .